Amsterdam Privacy Conference

Bei besagter Konferenz habe ich in einem Panel zum Thema der Wertschöpfung in Datenökonomien vorgetragen. Gesprochen habe ich unter anderem über Steemit, wobei ich die Art der Wertschöpfung auf der Subplattform Dtube kontrastiert habe mit Wertschöpfungsprozessen bei klassischen digitalen sozialen Netzwerken. Was unabhängig davon im Zusammenhang mit der Konferenz negativ auffiel, ist, dass die Firma Palantir – ein Hersteller von Überwachungssoftware – als einer der Hauptsponsoren der Konferenz fungiert. Privacy und Palantir? Das passt nicht wirklich zusammen. Eine eigenartige Entscheidung der Organisatoren.