Grasklettern

Nachdem ich letztes Jahr den schönen Ostgrad der Gehrenspitze überschritten hatte, wollte ich die Tour dieses Jahr nochmals wiederholen. Allerdings war das Unternehmen nicht von Erfolg gekrönt. Nachdem es tags zuvor, an welchem die eher einfache Überschreitung des Säulings (Foto) anstand, permanent geregnet hatte, war das Gras an der Gehrenspitze entsprechend nass und der Boden aufgeweicht, sodass weder Pickel noch Sohlen sicher Halt finden konnten. Die Kletterei im Steilgras des Ostgrats war für mein Empfinden dementsprechend zu riskant, sodass ich mich entschloss, die Überschreitung abzubrechen. Bergsteigen bedeutet eben auch, zu scheitern und mehrere Versuche zu benötigen.