KI-Tugenden

Einer der Hauptkritikpunkte an der KI-Ethik zielt auf die mangelhafte Umsetzung ihrer eigenen Prinzipien in der Praxis. Zwar hat die Kritik einen „practical turn“ in der Forschung ausgelöst, im Zuge dessen der Schulterschluss zwischen Theorie und Technikentwicklung enger gezogen wurde. Doch viele gravierende Mängel bleiben. In meinem neuen Paper versuche ich, diese zu beheben, indem ich einen neuen Ansatz in der KI-Ethik propagiere, der von Prinzipien hin zu technikspezifischen Tugenden beziehungsweise Charakterdispositionen übergeht. Das Paper kann als Preprint wie üblich auf arXiv eingesehen werden.